Unsere Website verwendet Cookies, um das Nutzungsverhalten auf dieser Website zu verbessern. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies einverstanden, wie in unserer Datenschutzerklärung detailliert.

Freitag, den 10. Mai 2019 unterzeichnete die FEBENAT (Federation des Natursteingroßhandel in den BENELUX), der das Unternehmen Bauma-Stone auch angehört, die TruStone-Initiative in Gegenwart von Geert Bourgeois, Premierminister der flämischen Regierung.

Ziel ist es, Verträge abzuschließen, um vor allem in Risikoländern wie Indien oder China, den Weg für eine verantwortungsbewusste Produktion und Einkauf von Naturstein zu ebnen. Behörden, Gewerkschaften, NGOs und die Natursteinindustrie haben sich hierfür zusammengeschlossen und diese Initiative in Flandern und den Niederlanden ins Leben gerufen. Es handelt sich um eine große Premiere.

Warum die TruStone-Initiative

Insbesondere in Asien, Afrika und Lateinamerika wird Naturstein regelmäßig gefördert und verarbeitet, während Menschenrechte und Arbeitsrecht verletzt und die Umwelt beeinträchtigt wird.

Die mehreren hundert in Flandern und in den Niederlanden ansässigen Unternehmen, die in der Natursteinindustrie im Import und/oder der Verarbeitung von Natursteinen spezialisiert sind, haben sofort damit begonnen, die Risiken der Produktionskette zu verstehen und mit allen Beteiligten zu arbeiten, um Probleme wie Kinderarbeit, Zwangsarbeit, die fehlende Vereinigungsfreiheit Sicherheit. und Gesundheit zu bekämpfen.

Bei Interesse finden Sie weitere Informationen über Trustone unter:

https://www.imvoconvenanten.nl/natuursteen?sc_lang=en